Gefährdungsbeurteilung mit Handlungshilfe 4.0 für Einsteiger

Kategorien: Gefährdungsbeurteilung

Dieser Praxisworkshop für Neueinsteiger behandelt die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz mit Hilfe des Programms „Handlungshilfe 4.0“.

Die Teilnehmer erarbeiten nach einer theoretischen Einführung in die Thematik Schritt für Schritt eine Gefährdungsbeurteilung für ein Unternehmen und dessen Betriebsstätten. Beginnend mit der Strukturierung des Unternehmens und der Arbeitsabläufe über die Auswahl geeigneter Checklisten bis hin zur Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung werden alle Schritte vorgestellt und von den Teilnehmern im PC-Studio selbst durchgeführt.

Das Programm erlaubt weiterhin die Ablage von Dokumenten verschiedener Formate. Bei Bedarf können auch eigene Checklisten erstellt oder vorhandene angepasst werden. Diese Funktionen werden den Teilnehmern ebenfalls vorgestellt.

Erläutert wird auch die Altdatenübernahme aus der Vorgängerversion "Handlungshilfe 3.1".

Die Software "Handlungshilfe 4.0" ist im Rahmen eines schriftlichen Antragsverfahrens bei dem GUVH/der LUKN erhältlich.


Zielgruppe

Personen, die Gefährdungsbeurteilungen durchführen und dokumentieren.


Themen


Leitung

Herr Danneberg, Herr Dr. Bonk (GUV Hannover)


Seminar

Bitte vormerken

Ort

Bad Münder

Seminarnummer

3312

Link zur Anmeldung

Anmeldung

Fachlicher Ansprechpartner: Herr Danneberg 0511/8707-334

Organisatorische Ansprechpartnerin: Frau Hopfenbach 0511/8707-223

Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier