Heute ist der "Tag gegen Lärm"

Heute wird die Aufmerksamkeit auf die Ursachen von Lärm und seinen Wirkungen gelenkt, mit dem Ziel die Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Präventionsportal

Das Präventionsportal bietet Zugriff auf wichtige Arbeitshilfen, in Form von Schriften, Infoblättern und Materialien des Unfallversicherungsträgers

mehr
German Road Safety „Unterwegs in Deutschland“ und „Fahrrad fahren in
Deutschland“ informieren über die wichtigsten
Verkehrsregeln im deutschen Straßenverkehr.
(Foto: DVR)

Verkehrssicherheit für Flüchtlinge

Die Broschüren "Unterwegs in Deutschland" und "Fahrrad fahren in Deutschland" sind zusätzlich zum Sprachpaket Deutsch-Englisch-Arabisch jetzt auch in Deutsch-Farsi-Paschtu, Deutsch-Französisch-Tigrinisch und Deutsch-Albanisch-Kurmandschi erhältlich. Sie sind Teil der Initiative "German Road Safety" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und sind mit Unterstützung der DGUV entstanden.

............
Sonnenschutz für Kinder © fotolia - firma V

Sonnen- und Hitzeschutz in der Kita

Nirgendwo sonst ist Sonnenschutz so wichtig wie an Orten, an denen sich Kinder aufhalten. Kinderhaut ist sehr empfindlich und gerade in der Altersgruppe unter drei Jahren sollte direkte Sonne absolut vermieden werden. Insbesondere Kleinkinder benötigen einen wirksamen Sonnenschutz. Schon nach wenigen Minuten in der Sonnen enstehen bei ihnen Hautrötungen und Sonnenbrand. Unmittelbar damit steigt das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken.

............
© monkeybusinessimages/ iStock/Thinkstock.de

Tipps für das Verhalten nach Verkehrsunfällen

Laut Statistischem Bundesamt pendeln 60 Prozent aller Deutschen zu ihrem Arbeitsplatz. Das Gros von ihnen mit dem Auto. Das tägliche Risiko eines Unfalls ist hoch. Aber was tun, wenn es wirklich mal gekracht hat? Hierzu gibt die BG ETEM wertvolle Tipps im neuen "impuls - die Zeitung für alle Beschäftigen".

............
Jugendlicher zeigt sein Handy © fotolia – westend61

Unfall beim Abi-Streich: Nicht alles ist versichert

An vielen Schulen folgt auf die Abitur-Prüfungen zurzeit der mit Spannung erwartete Abi-Streich. Bei diesen Streichen sind Unfälle keine Seltenheit. Und im Gegensatz zu sonstigen Schulunfällen bezahlt die gesetzliche Unfallversicherung nicht automatisch die Heilbehandlung von verunglückten Schülern. Die Fälle werden vielmehr sehr kritisch geprüft.

............